Lösung Klausur SS2003

Lösungswege und Lösungen

Re: Lösung Klausur SS2003

Beitragvon Johannes » 2. Feb 2011, 14:34

oh jenni ich glaub du hast recht.
Die Formel mit Wurzel3 geht hier nicht. Dann hatte ichs zuerst richtig und dann hat Joachim mich falsch korregiert :D .
Es wenn man das schaubild anguckt sieht man das Te=TP ist
daraus ergibt sich
Ueff²=1/TP*(1/2 Us²* TP)
Ueff²= Us²/2
Ueff=Us/wurzel2

damit kommt dann auch 1,4142 V raus und P=2W


ich nehm alles zurück Joachim hat recht um euch nicht zuvewirren lest es einfach selbst hier nach
http://www.elektroniktutor.de/signale/w_allg.html
Johannes
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Lösung Klausur SS2003

Beitragvon alex » 2. Feb 2011, 19:51

hallo
könnte mir jemand von euch sagen wie ihr auf die ladung gekommen seit mit welchen werten ihr gerechnet habt.
alex
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2011
Geschlecht:

Re: Lösung Klausur SS2003

Beitragvon alex » 2. Feb 2011, 19:53

hallo könnte mir jemand von euch sagen wie ihr auf die ladung gekommen seit mit welchen werten ihr gerechnet habt
alex
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2011
Geschlecht:

Re: Lösung Klausur SS2003

Beitragvon mmueller » 3. Feb 2011, 12:44

Hi Alex,

bin auf andere Werte gekommen:

Q=I(gleichanteil)*t = (U(gleichanteil) /R)*t

=> Q1= 300müA; Q2= 100müA
mmueller
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.2011
Wohnort: Erlie
Geschlecht:

Re: Lösung Klausur SS2003

Beitragvon Johannes » 4. Feb 2011, 09:30

jetzt ists hoffentlich für alle egal... :D
Johannes
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Messtechnik 1"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron